Erfolgreiche Heimrunde

Bericht der Heimrunde Herren 1 Unihockey

Allgemeines: Nach guter und intensiver Vorbereitung durch die Arbeitsgruppe ,,Heimrunde 2014``  konnten sich die anwesenden Mannschaften  sowie die Zuschauer auf eine hervorragende Infrastruktur freuen. Die neue Halle und darin im speziellen die guten Platzverhältnisse in den Umkleidekabinen wurden sehr geschätzt. Ebenfalls war ein gutes Angebot an Verpflegungsmöglichkeiten geschaffen worden, dass auch rege genutzt wurde. Einzig dass die Lamellen lichtdurchlässig sind, sorgte besonders am Nachmittag für einige ungewollt blendende Momente im Spiel.

Spiel Biberist – Känerkinden (3:3) Dies war nun der lange ersehnte erste Ernstkampf auf Biberister Boden für die nun schon seit einigen Jahren auswärts angetretenen Unihockey Spieler. Die Vorfreude darauf war sehr gross und mit den Baselbietern stand zwar ein hartnäckiger aber machbarer Gegner bereit. Es war den Spielern besonders zu Beginn des Spiels anzumerken, dass viel auf dem Spiel stand. Man war besonders darauf bedacht, keine Fehler zu machen. Dies hemmte jedoch dann die Kreativität in der Offensive. So war das Spiel in der ersten Halbzeit ziemlich ausgeglichen. Zwar war Biberist mehr im Ballbesitz, jedoch wurde wenig daraus gemacht. Torchancen waren Mangelware. Die Chancen die sich dem Gegner ergaben haben diese auch ziemlich gut genützt. So dass Biberist mit einem 1:2 Rückstand in die Kabine musste. Dort wurde dann der Kampfgeist nochmals richtig geweckt. Man wollte den vielen Zuschauern nochmals etwas bieten und über Kampf und Leidenschaft ins Spiel finden. Dies gelang dann in der zweiten Halbzeit auch besser. Es wurde gekämpft und gerackert auf dem Feld. So ergaben sich zahlreiche Torszenen, die jedoch zu oft fahrlässig vergeben wurden. So ergab sich am Schluss ein Unentschieden, mit dem die Biberister zu Beginn dieser Aufstiegssaison wohl leben konnten, zum jetzigen Zeitpunkt und nach dem Spielverlauf aber nicht zufrieden waren.

Spiel Biberist – Oekingen (8:4) Nun mit den Oekingern kam ein starker Gegner nach Biberist, der gespickt war mit ein par Spielern, die auch schon in der höchsten Spielklasse anzutreffen waren. Doch dies sollte und musste für Biberist genau der Ansporn sein, das eigene Spiel nochmals zu steigern. Man nahm sich vor, die Chancenauswertung zu verbessern und in der Defensive weiterhin so sauber zu arbeiten wie im ersten Spiel. Wie sich schon fast traditionell zeigt, kann Biberist mit technisch und spielerisch starken Mannschaften besser umgehen als mit Teams die eher über Kampf und Kontertaktik den Sieg suchen. So war es auch heute wieder. Die Oekinger wurden regelrecht überrascht. Biberist wirkte bereit dem Heimpublikum ein gutes Spiel zu zeigen. Zur Pause stand es dann 4:0 für Biberist. Dieses Resultat täuscht aber etwas über den offenen Schlagabtausch hinweg. Im Vergleich zum ersten Spiel zeigten sich die Spieler aus Biberist nun aber sehr effizient und nutzten ihre Chancen konsequent aus. Die Oekinger im Gegenzug scheiterten dazu regelmässig am sehr starken Torhüter der Biberister. So war die Aufgabe für die zweite Halbzeit klar. Man nahm sich vor weiter zu spielen und nicht zu sehr die Defensive zu suchen. Denn wenn nur noch verwaltend agiert wird, besteht immer die Gefahr, dass das Spiel einschläft und sich gewisse Unachtsamkeit einschleicht. Dies wurde dann ziemlich gut umgesetzt, so dass zum Schluss ein sicherer 8:4 Sieg resultierte. Wichtig war, dass man dem Druck der Oekinger in der zweiten Halbzeit gut standhalten konnte. Dabei einen ruhigen Kopf und damit auch eine ruhige Hand zu bewahren war eine Herausforderung, die von allen Spielern gut gemeistert wurde. So konnten die zahlreichen Zuschauer zufrieden die Halle verlassen, im Wissen darum, dass Biberist zu Hause ungeschlagen bleibt.

 

Voranzeige

Am 25. Mai findet wie jedes Jahr der Slowup statt. Die Route ist mittlerweile bekannt und wird von etlichen Menschen genutzt, um sich sportlich zu betätigen und einen entspannten Autofreien Sonntag zu verbringen. Wie bereits letztes Jahr beitreibt Biberist Aktiv Unihockey auch dieses Jahr wieder einen Verpflegungsstand mit Grill usw. sehr zentral beim St. Urs Kreisel. Wir würden uns natürlich sehr freuen, möglichst viele Vereinsmitglieder bei uns am Stand begrüssen und verköstigen zu dürfen.