Premieren Gymnaestrada

Premiere Gymnaestrada Grenchen:

Am 6. April fand die Premiere der Gruppenvorführung des SOTV’s statt. Am frühen Morgen trafen wir uns in Grenchen und richteten unseren Platz ein. Nachdem wir bei der Stellprobe alle Positionen geklärt haben, hatten wir Zeit, um uns zu schminken, frisieren und warm zu machen. Und schon gings mit der Hauptprobe los. Die Halle war riesig und es imponierte zu sehen, wie viele Zuschauer am Nachmittag und Abend dabei sein werden. Da wir als zweites an der Reihe waren, hatten wir die Möglichkeit noch weitere Vorführungen zu schauen. Die Vorführungen waren sehr farbenfroh, innovativ und abwechslungsreich. Nach einer kleinen Pause gings dann richtig los. Die Halle füllte sich und wir machten uns bereit. Die Vorführung verlief super und das Gefühl als wir den Applaus hörten war einzigartig. Für mich (ich bin das erste Mal dabei) war der Schlusstanz eines der Highlights. Mit all den Turnerinnen und Turner aus den verschiedensten Kantonen und zusammen mit dem begeisterten Publikum einen Flashmob zu tanzen war unglaublich eindrücklich. Wir freuen uns riesig auf die bevorstehende Gymnaestrada. Durch die Premiere ist die Gymnaestrada noch greifbarer geworden und die Vorfreude dadurch noch grösser.

 

Premiere Gymnaestrada Biel:

Etwas mehr als einen Monat später fand am 18. Mai die Premiere für den Schweizerabend in der Tissot Arena in Biel statt. Im Gegensatz zu den Gruppenvorführungen fanden die Vorbereitungen vor Ort schon früher statt. Bereits am Donnerstag wurde das Ringgerüst aufgestellt und die Hauptprobe fand am Freitag statt. Der Ablauf am Tag selbst war sehr ähnlich mit dem der Premiere in Grenchen. Die Schminke war etwas aufwändiger und nahm so mehr Zeit in Anspruch. Während zwei Stunden wurden alle Turnerinnen und Turner geschminkt. Das Highlight für Jens und Raphael war das Publikum und die Stimmung während der Vorführung. Der Applaus trieb sie zu Höchstleistungen an. Die Lichtshow, die Outfits, das Programm und die turnerischen Fähigkeiten ergänzten sich zu einem riesigen Spektakel. Auch sie freuen sich riesig auf die bevorstehende Gymnaestrada und sind stolz, dass sie am Schweizer-Abend ihr Programm zeigen dürfen. Für alle die nicht vor Ort dabei sein konnten oder noch können, gibt es am Sonntag 23. Juni von 18:00 bis 19:00 Uhr eine Fernsehübertragung auf SRF 2.

 

Bericht von Laura Tschanz

Fotos: verschiedene Quellen, u.a. www.hanspeterhassler.ch (--> Momente)