GV 2018

AM 16. März begrüsste unser Präsident Dinu Kaiser 129 Anwesende zur 13. Generalversammlung im Juillerat-Saal im Läbesgarte in Biberist. Speziell begrüsst wurden die beiden Tagesältesten Robert Mathys und Käthi Hofer. Auch durften wir in unserem Verein gleich zu Beginn 32 neue Mitglieder begrüssen und aufnehmen. Dem gegenüber stehen 28 Austritte. Zusammen mit den Jugendmitgliedern zählt Biberist damit ein Total von 766 Mitglieder (+1 im Vergleich zum letzten Jahr). 112 dieser Mitglieder belegen ein oder mehre Posten als Funktionäre.

Das Thema Funktionäre wurde dann auch im Jahresbericht des Präsidenten speziell hervorgehoben: Dinu wird im 2019 sein Amt als Präsident definitiv abgeben, unabhängig davon ob ein Nachfolger/eine Nachfolgerin gefunden werden konnte oder nicht. Auch andere Vorstandsmitglieder planen in der näheren Zukunft ihre Ämter abzugeben; Nachfolger oder Nachfolgerinnen sind leider noch keine in Sicht. Der Vorstand ruft alle Mitglieder von Biberist aktiv! dazu auf, sich darüber Gedanken zu machen und sich für ein zukünftiges Amt proaktiv zu melden. Bei den Jahresberichten der Technischen Leitung und der Ressorts fasste Beat einleitend zusammen, wie viel Aus- und Weiterbildung im vergangen Vereinsjahr absolviert wurde. Darauf folgte eine kurzweilige Foto-Revue aus den verschiedenen Ressorts und dem Gesamtverein mit den Höhepunkten aus dem vergangen Vereinsjahr.

Unser Kassier Fabian Stüdeli zeigte bei der Jahresrechnung 2017 auf, dass wir aus finanzieller Sicht trotz dem geplanten relativ grossen Verlust weiterhin ein kerngesunder Verein mit einem stolzen Vermögen sind. Für dieses Vermögen wurden wir leider wiederum steuerpflichtig. Es ist deshalb ein Ziel, dieses Vermögen in den nächsten Jahren noch weiter zu reduzieren und Investitionen zu tätigen. Für das Jahr 2018 wurde deshalb wiederum ein relativ grosser Verlust budgetiert. Die vorgelegte Jahresrechnung 2017 und das Budget 2018 werden ohne Gegenstimmen von der Versammlung genehmigt.

Beim Traktandum «Wahlen» gibt Dinu die Demissionen von den Ressortleitern Marco Digirolamo (Handball), Markus Knellwolf (Leichtathletik), Lisa Kopp (Fitness) und Marcel Züllig (Turnen) bekannt. Zwei Nachfolger konnten gefunden werden: Lukas Lohm für die Leitung des Ressorts Turnen und Maurice Cammisar für die Leitung des Ressorts Leichtathletik. Die Ressortleitungen der Ressorts Handball und Fitness bleiben leider vorerst vakant. Anschliessend wählte die Versammlung Adolf Stuber als Fähnrich-Nachfolger von Konrad Burki und Roman Hofer wurde für seine Tätigkeit in der GRPK verdankt und verabschiedet.

Bei der Vorstellung des Tätigkeitsprogrammes verweist Beat speziell auf das KTF 2018 sowie auf das ETF 2019 und Fränzi Hofer gibt erste Informationen zur Gymnaestrada 2019 in Dornbirn bekannt (Österreich, nahe Schweizer Grenze).

Auch dieses Jahr konnten wieder verschiedene Personen geehrt werden. Daniel Meier stellt Janina Andres als Aufsteigerin des Jahres vor und  Nadja Rieben-Portmann (Turnen), Sabine Brotschi (Leichtathletik) und Fritz Gerber (Handball) wurde mit der Wahl als neue Ehrenmitglieder ein grosses Dankeschön für ihren jahrelangen Einsatz für unseren Verein ausgesprochen.

Unter dem Traktandum «verschiedenes» informierte Dinu über die Schliessung der Bleichematthallen 1 & 2 von den Sommerferien bis zu den Herbstferien im Rahmen der grossen und längst fälligen Sanierung. Er berichtet, dass diverse Gruppen auf Hallenzeiten verzichten werden müssen und für die Gestaltung der Trainings Kreativität (z.B. Aktivitäten im Freien) gefragt sein wird. Der Verzicht werde sich aber lohnen, dürfen wir doch nach der Sanierung wieder schöne renovierte Sportanlagen kostenlos benützen.

Zum Abschluss ergreift Matthias Begert als OK-Präsident der TUVO das Wort und dankt allen für die tatkräftigen Einsätze an der diesjährigen TUVO vor, auf und hinter der Bühne. Weiter informiert er, dass vier OK-Mitglieder ihre Demissionen bekanntgegeben haben und für die TUVO 2019 diese Posten unbedingt neu besetzt werden müssen.

Nach dem offiziellen Teil genossen wir wieder «Hamme und Härdöpfusalat» und liessen den Abend bei einem glas Wein gemütlich ausklingen.

 

Bericht und Fotos von Katrin Röthlisberger