Zusammenschluss Biberist und Solothurn

Die 1. Mannschaft von Biberist aktiv wurde auf diese Saison zu SG Biberist Regio. Warum ist man versucht zu sagen, denn auch der TV Solothurn 2 bestreitet diese Saison unter neuem Namen, nämlich SG Solothurn Regio.

Die Probleme beider Vereine waren dieselben. Spielermangel und zu kleine Kader.

Biberist aktiv wurde nach Ablauf der vergangenen Meisterschaft auf regionaler Ebene tätig. Man versuchte mit verschiedenen Vereinen ( Gerlafingen, Zuchwil etc.) zusammen zu spannen. 

Im Unwissen der Situation des TV Solothurns hat man es dann verpasst, diese ebenfalls in die Zusammenarbeit einzubeziehen. Solothurn ihrerseits suchte die Zusammenarbeit mit der Region ebenfalls, was sich nachträglich als Nachteil für die SG Biberist Regio erwies.

Sinn und Zweck dieser SG’s sind der Spieleraustausch innerhalb der einzelnen Vereinen. Leider ergab sich daraus nicht der erhoffte Erfolg. Das Kader der 1. Mannschaft konnte nicht wie gewünscht vergrössert werden. Das Kader blieb schmal.

Auf die prekäre Situation angesprochen, wurde aber rasch ersichtlich, dass die SG Solothurn ebenfalls weiterhin unter den gleichen Symptomen leidet.  

In Gesprächen versuchte ich mit Beat Jost, Trainer der SG Solothurn, eine gemeinsame Lösung zu finden, denn so konnte es nicht weiter gehen! Mit 7-8 Spieler konnte man nicht in eine Meisterschaft bestreiten.

So kam es dann zu der Zusammenlegung der beiden Mannschaften. Aus Zwei mach Eins!

Da so kurzfristig keine neue Namensgebung mehr möglich war, erscheint die 1. Mannschaft der SG Biberist Regio, nun neu unter dem Vereinslogo der SG Solothurn Regio.

Nachteil dieser kurzfristigen Aktion:

Biberist aktiv musste eine Mannschaft vom Spielbetrieb zurück ziehen. In Anbetracht der meisterschaftlichen Situation, (1. Mannschaft: Abstieg aus der 2. Liga und 2. Mannschaft: Abstieg aus der 3. Liga) war das Naheliegendste, den Rückzug der 2. Mannschaft zu beantragen. Dies wiederum stand erneut unter einem schlechten Stern. Da der Spielplan zu diesem Zeitpunkt bereits fest stand, gab es für die 2. Mannschaft, welche nun wieder in der 3. Liga spielt, zu zeitlichen und personellen Problemen. Dies widerspiegelt sich nun in der laufenden Meisterschaft, in welcher sich die SG Biberist Regio wieder auf einem Abstiegsplatz befindet.

Zurück zur SG Solothurn Regio

Ziel dieser Zusammenlegung ist natürlich nicht nur das Vergrössern eines Kaders, sondern die Zusammenarbeit mit der Region.

Eine regionale Mannschaft soll zu einer leistungsorientierten Mannschaft reifen. Junge Spieler aus der Region, welche motiviert und einsatzfreudig sind, sollen in dieser Mannschaft zu ambitionierten Spielern geschult und getrimmt werden. Als Sprungbrett zur 1.Liga-Mannschaft des TVS oder um in naher Zukunft den Schritt selbst zu Höherem zu machen. Sprich 1. Liga!

Auf die nächste Saison wird dann auch wieder der Name Biberist im Erscheinungsbild dieser Mannschaft erscheinen.

Der Verlauf der diesjährigen Meisterschaft ist nach gutem Start noch nicht optimal gelaufen. Ohne Vorbereitung kann man nichts (noch nichts) Überdurchschnittliches erwarten.

Beat Jost und ich sind aber guter Dinge. Diese Saison ist und bleibt eine Übergangssaison.

Es gibt noch viel zu tun. Also packen wir’s an!    

 

 

René Paratore

 

Co-Trainer SG Solothurn Regio