Ein Turnier im Wandel

Auffahrtsturnier 2016

 

Bereits zum zweiten Mal wurde das traditionsreiche Turnier von der 1. Mannschaft von Biberist aktiv organisiert und durchgeführt. Seit sie die Organisation des Turniers von der 2. Mannschaft übernommen hat, gab es auch einige konzeptionelle Änderungen. Für viele Handballer aus der Region ist der Auffahrtsdonnerstag fest im Kalender reserviert. Neu waren jedoch nur noch zwei Teams dabei, die aktiv als Mannschaft am Meisterschaftsbetrieb teilnehmen. Die restlichen Mannschaften stellten sich aus aktiven und ehemaligen Spielerinnen und Spielern mit Erfahrung von der tiefsten bis zur höchsten Schweizer Liga zusammen, sogar einige nicht Handball-Spieler tummelten sich in den Teams. Da das Auffahrtsturnier den Spass in den Vordergrund stellt, haben sich auch die Teamnamen in den vergangenen Jahren geändert. Neu befinden sich Namen wie „Mein Lieblingstier ist der Zapfhahn“ und „Lokomotive Not und Eländ“ auf dem Spielplan. Dennoch werden die Spiele ernst genommen und die teilnehmenden Mannschaften streben nach dem prestigeträchtigen Turniersieg.

Bei stahlblauem Himmel startete am 05. Mai um 08.30 Uhr das diesjährige Auffahrtsturnier von Biberist aktiv, welches zugleich auch eines der letzten Outdoor-Handball Turniere der Schweiz ist. 

Während den ersten Spielen war es noch sehr frisch. So bemerkte ein Anwesender, dass am Morgen bei der Anreise mit dem Auto lediglich 5 Grad Aussentemperatur herrschten. Bei diesen Bedingungen ist ein seriöses Aufwärmen unabdinglich, sind es die Handballer doch gewohnt in der geheizten Halle zu spielen. 

Gegen Mittag, als die Temperaturen langsam auf über 20°C stiegen, füllten sich auch die Festbänke entlang des Spielfelds allmählich. Man konnte sich mit saftigen Steaks, feinen Würsten und knusprigen Pommes Frites verköstigen. Zuletzt mussten sogar noch zusätzliche Tische aufgestellt werden, da die bestehenden nicht mehr gereicht haben.

 

Zur Mittagspause war bereits klar, dass es die SG Biberist aktiv 2 nicht in den kleinen Final geschafft hatte und aus dem Turnier ausgeschieden war. Der kleine Final entschied sich zwischen „Lokomotive Not und Eländ“ und den Newcomers. Schlussendlich konnten sich die Newcomers den 3. Platz sichern. Das grosse Finale fand dann zwischen dem Sieger vom letzten Jahr „Mein Lieblingstier ist der Zapfhahn“ und dem letztjährigen Vorrundenausscheider SG Biberist aktiv 1 statt. Es war ein fairer aber intensiver Kampf, der bis zur Pause ausgeglichen war. In der zweiten Halbzeit gelang es jedoch dem Titelverteidiger davon zu ziehen. So endete das Spiel schlussendlich mit 17:11 für „Mein Lieblingstier ist der Zapfhahn. 

Das Turnier endete somit bereits zum zweiten Mal mit neuem Konzept aber dem gleichen Sieger. Die Begeisterung und das Interesse an diesem ausserordentlichen Turnier haben bei Zuschauern und Spielern nicht abgenommen. Manchmal ist es wichtig, dass man auch langjährige Traditionen neu überdenkt und der heutigen Zeit anpasst. Die Organisatoren freuen sich bereits jetzt auf die nächste Ausgabe bei hoffentlich wiederum stahlblauem Himmel. 

 

Rangliste
1. Mein Lieblingstier ist der Zapfhahn

2. SG Biberist aktiv 1

3. Newcomers

4. Lokomotive Not und Eländ

5. SG Biberist aktiv 2

 

 

Oliver Glutz 

Kommunikation 

Biberist aktiv! Handball